Home |   Die Stiftung | Stifter werden! | Aktuelles |  Projekte | Spenden-Portal | Spender | Kontakt

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Aktuelles


Durch die Initiative der Bürgerstiftung wird Neukirchen-Vluyn die erste Stadt in Deutschland mit einem flächendeckendem Notfall-Depot an Beatmungsmasken!

Fahrzeuge der folgenden Unternehmen und Organisationen sind für den Notfall mit den lebensrettenden Beatmungsmasken ausgerüstet:

Stadt Neukirchen-Vluyn (18)
Elekro Schmitz GmbH (8)
D.I.E.-Reisen Veranstaltungs GmbH (Schmitz-Reisen) (4)
Taxi Mewis (11)
Taxi Kanther (3)

Machen Sie mit!
Es werden noch zusätzliche Notfall-Depot-Halter gesucht! >>Kontakt


2016


August

Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn  erneut „geadelt“

Am 18.8.16   bekam der Vorstand der Stiftung Post aus  Berlin.
Die frohe Botschaft: Im Namen des Arbeitskreises Bürgerstiftungen des  Bundesverband Deutscher Stiftungen  gratulierte Prof.  Dr. Wolfgang Anders, Leiter des Arbeitskreises, uns  zur neuesten Verleihung des begehrten Gütesiegels.

Zum dritten Mal in Folge kann die Bürgerstiftung diese wertvolle Bestätigung  von Seriosität und Qualität  ihrer ehrenamtliche Arbeit nun in Händen halten. Hierzu hatten wir  der Jury früh genug  ausführliche Unterlagen über unsere Arbeit eingereicht, die im Sinne der festgelegten  Merkmale geprüft und danach  - wie immer  - für gut befunden wurde. Die offizielle Übergabe des Gütesiegel sowie die  damit verbundenen Urkunde erfolgt am 30.9.2016 in Berlin im Rahmen einer Festveranstaltung.

Pünktlich also zur 10-Jahres-Feier  am 11.11.2016 und rechtzeitig von der Neuwahl eines Vorstandes (die Satzung bestimmt, dass  nur zwei Amtsperioden für Vorstandsmitglieder erlaubt sind) können die bisherigen „Macher“ Ralf Lingrün und  Dr. Joachim H. Bürger die Stiftung in jüngere Hände geben mit dem offiziellen Nachweis über die Qualität der  bisher geleisteten Arbeit. Gibt es bessere Startbedingungen für zukünftige Vorstände, als ein aufgeräumtes Haus zu übernehmen?

 

März

Osterfeuer 2016

Wir sind Feuer und Flamme für  Neukirchen-Vluyn

Einmal im Jahr  stellt Gründungsstifter Dr. Joachim H. Bürger den  privaten Mühlenpark hinter der „Alten Mühle in der Dong“ dem Schützenverein Neukirchen 06 und dem Heimat- und Verkehrsverein Neukirchen für das traditionelle Osterfeuer unentgeltlich  zur Verfügung. Bei schönstem Frühlingswetter versammelten sich am Ostersamstag  gegen Abend  erneut über 400 Mitbürger rund um die Feuerstelle, um bis in die späte Nacht  bei guter Stimmung  das Frühjahr einzuläuten.

Stiftungs-Geschäftsführer Helmut Jänecke, MdB Kerstin Radomski, Dr. Joachim H. Bürger und RA Günter Fesselmann beim traditionellen Osterfeuer 2016 in Neukirchen-Vluyn.

Eine denkbar gelungene Veranstaltung, die von den Mitgliedern des Schützenvereins  auch dieses Jahr  unter dem Vorsitz ihres langjährigen Vorsitzenden Peter Wenz  mit viel Engagement  realisiert wurde. Die Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn war als Kooperations-Partner erneut  dabei und fand  hier  Gelegenheit, bei einem Schoppen Wein mit Menschen aus Politik und Verbänden Gespräche jenseits des Alltagsgeschäftes zu führen.  Denn hier trifft man Jahr für Jahr  Meinungsbildner  wie  MdL Ibrahim Yetim, Dr. Heiko Haaz, Hans-Peter Burs, Karl-Heinz Möhlendick, Elke Buttkereit  und viele andere heimatverbundene Neukirchen-Vluyner Mitbürger . Das Osterfeuer an der Dong hat es in nunmehr 33 Jahren geschafft, zu einer der wichtigsten Brauchtumsfeiern in der Stadt zu werden.

Das Bild zeigt MDB Kerstin Radomski im Gespräch mit  Stiftungs- Geschäftsführer  Helmut Jänecke  mit den Vorstands-Mitgliedern Dr. Joachim H. Bürger und RA Günter Fesselmann (von links). Eines der  vielen Themen, die nicht nur unsere Stiftung sondern alle diesbezüglichen Institutionen in Zukunft bewegen wird, ist die problematische Zins-Situation am Kapitalmarkt, welche  die Arbeit vieler Stiftungen  nachhaltig und langfristig negativ beeinflussen wird.  Denn wenn das Stiftungskapital keine Zinsen mehr abwirft, wird die soziale Arbeit mangels  der dafür notwendigen Überschüsse nicht mehr möglich sein. Bei aller Freude am geselligen Zusammensein sind solche Themen von großer Bedeutung.

 

Ein Unternehmertreffen in Eigeninitiative? Jenseits von Stadtmarketing, Kammern, Verbänden und Politik? Funktioniert  das? Die Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn hat in Partnerschaft mit dem ***Hotel Dampfmühle  einen einzigartigen Erstversuch gestartet. Mit sensationellem Erfolg. 

65 ortsansässige Mittelständler fanden die Idee  dieser Netzwerk-Veranstaltung  „von Unternehmern für Unternehmer“ so passend, dass diese  sich  spontan zu einer Teilnahme entschlossen hatten. In statistischen Zahlen gesprochen: 30 % der  eingeladenen 210 Neukirchen-Vluyner Unternehmer waren  am Donnerstag, 17. März 2016,  bei der Erstveranstaltung präsent. Ermöglicht hatte das Mit-Stifter Gerardus Aaldering durch die Bereitstellung seiner exzellenten gastronomischen Qualitäten  aus Küche und Keller  und einem Rundum-Wohlfühl-Service.

Geboten wurde den Teilnehmern ein neuartiges Veranstaltungs-Konzept, das ein wenig an  das Networking aus Silicon Valley erinnerte: Von der Visitenkarten-Wand über ein B2B-Info-Forum bis zu Nachfolger-Lounge boten die Veranstalter ein überzeugendes Vier-Stunden-Programm. Dazu exquisite Speisen und Getränke aus der hoteleigenen  Spitzengastronomie Jules-Restaurant sowie chillige Background-Musik der  bekannten Duisburger Pianistin Anke Johannsen. Alles hatte Stil und Flair gleichermaßen.


Um die professionelle Ausrichtung der Veranstaltung haben sich zwei Männer verdient gemacht, die in jeder  Hinsicht
in ihren Fachbereichen Profis sind: Daniel Maurer ist der Direktor des 140-Betten-Hotel Dampfmühle und  Profi beim
Event-Management der Aaldering-Unternehmensgruppe. Dr. Joachim H. Bürger ist Vorstandsmitglied  der Bürgerstiftung
und vielfach ausgezeichneter Marketing-Experte (u.a. Gewinner des deutschen Handelsinnovationspreis). Das Highlight der Erstveranstaltung war zweifelsohne das B2B-Info-Forum, zu  dem zwölf ortsansässige Unternehmer die Gelegenheit nutzten, in  präzise getakteten Fünf-Minuten-Intervallen  ihre Firmen und ihre Ideen zu präsentieren.
Vom Weltunternehmen TROX bis zum  innovativen „High-Tec-Chirurgen für Oldtimer-Motoren“ namens  TM-Lasertechnik
bot dieser  Präsentationsblock eine Vielfalt von Anregungen und Kontakt-Möglichkeiten aus Neukirchen-Vluyn. Entsprechend rege  war  danach  auch das „Get Together“ in der Hotel-Lobby, welches   erst kurz vor Mitternacht ein Ende fand. Hier vertieften die Teilnehmer in Einzelgesprächen das zuvor im „Schnelldurchgang“ erworbene Basiswissen.

Warum grade die Bürgerstiftung  Neukirchen-Vluyn diesen neuen Weg gewählt hat, um Ihrem Leitsatz „Gutes Tun in unserer Stadt“  zu entsprechen, erklärte  das Vorstandsmitglied der Stiftung, Steuerberater Per Hegenberg,  in seiner Begrüßungs-Ansprache wie folgt: “Geht es der lokalen Wirtschaft gut,  geht es  auch den Bürgern gut: Arbeitsplätze, Wohlstand, soziale Leistungen bauen überwiegend  auf dem Erfolg  ortsansässiger Unternehmen auf.“

Nach dem großen  Zuspruch  der Auftakt-Veranstaltung gilt es als sicher, dass das  2. Unternehmens-Meeting  2018  kommen wird. Termin bitte vormerken: Donnerstag, 6. April 2017 18.00 Uhr
bis 22.00 Uhr.

 

[MEHR]

[MEHR]

 

Februar

Rheinische Psot 20.02.2016

10 Jahre Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn 

74 honorige Mitbürger in und aus Neukirchen-Vluyn tragen das Stiftungskapital und unterstützen mit Erfolg  das übergeordnete  Ziel der Stiftung: „Gutes tun in unserer Stadt“.

Anlässlich unseres  Jubiläums  werden wir eine umfangreiche Broschüre erstellen, um die sozialen Leistungen aus dieser Zeit dauerhaft zu dokumentieren.  Die Auflage beträgt 1.500 Exemplare. Der Umfang wird mindestens  64 Seiten im Format A 5 betragen.

Um diese Jubiläumsschrift finanzieren zu können, benötigen wir ausreichend Anzeigen unserer Stifter bzw. von Unternehmen,  Einzelhändlern und Freiberuflern  aus Neukirchen-Vluyn und  der näheren Umgebung.  Denn  nur so lässt sich eine solche Broschüre  solide finanzieren.

Die Firm AK-Werbegraphik GbR auf der Inneboldstraße  hat sich dankenswerterweise bereiterklärt, das Projekt in Eigenverantwortung zu  verlegen und für die Stiftung im Full-Service abzuwickeln. Dafür sind wir zunächst sehr dankbar.

Das Unternehmen von Familie Krutzki besitzt unser vollstes Vertrauen. Die dafür notwendigen Anzeigenschaltungen werden ebenfalls durch  dieses alteingesessene Unternehmen in Eigeninitiative  akquiriert und abgerechnet, da die Stiftung als gemeinnützige Organisation keine kommerziellen Geschäfte betreiben darf.

Wir bitten  an dieser Stelle unsere Stifter und alle  ortsansässigen Unternehmen  ganz herzlich, unseren  Werbe- und Verlagspartner zu unterstützen, in dem Sie ebenfalls mit einem bescheidenen Beitrag (ab 150.00 EUR für eine  ¼  Seite) das Gelingen des Projekts unterstützen.

Kontaktaufnahme über die Stiftung  oder direkt über AK-Werbegraphik GbR,  47506 Neukirchen-Vluyn, Inneboltstraße 127. Telefon 7070.Stefan Krutzki freut sich über jeden Auftrag, um unsere  Broschüre besonders attraktiv
auszugestalten.

 

Bürgerstigtung Neukirchen Vluyn wird 10

 

 

 

 

Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn | Alte Mühle 4a | 47506 Neukirchen-Vluyn| Telefon: 0 1 71 / 5 37 03 12 | kontakt@buergerstiftung-neukirchen-vluyn.de